Schiffbau – vom Traum zum Albtraum

Roland und Catherine Stirnemann können beide auf eine lange und erfolgreiche Karriere als Unternehmer und Geschäftsleute zurückblicken. In seiner Freizeit segelte Roland früher Regatten, später stieg er auf Motorboote um. Das letzte Boot der Stirnemanns war eine Linssen 410 Classic Sturdy Sedan, die jetzt zum Verkauf steht.

Weiterlesen

Facebook
Twitter

Bericht 154, August 2019

Grand Ascenseur de Strépy-Thieu – Namur

(Canal du Centre (Wallonie), Canal Charleroi-Bruxelles, Sambre, Meuse/Maas)

Wie ich bereits geschrieben habe, sind die Schiffseigner Paul und Susanne auf dem Weg vom Stress- in den Spassmodus. In Letzterem bin ich von Anbeginn weg, weil die Beiden ausgesprochen nett sind. Paul ist zudem ein guter Koch; ich werde richtiggehend verwöhnt. Kommt hinzu, dass Beide beim Handling der 24 Meter langen und über 70 Tonnen schweren «Tarahumara» täglich Fortschritte machen.

Weiterlesen

Facebook
Twitter

Bericht 153, Juli 2019

Cambrai – Grand Ascenseur de Strépy-Thieu

(Canal de Saint-Quentin, Escaut canalisée, Escaut, Canal Nimy-Blaton-Péronnes)

Nach dem Frühstück im Steuerhaus laufen wir um 09:30 Uhr in Cambrai aus. Wir passieren die Schleusen Cantimpré, Selles, Erre, Thun l’Évêque und Iwuy dank der Télécommande ohne Verzögerung. Bei Estrun fahren wir auf der kanalisierten Schelde, l’Escaut canalisée, auf die Schelde.

Weiterlesen

Facebook
Twitter

Frankreich 2019 – ein Augenschein

Frankreich ist ein Land mit grossen Problemen: Ghettos in den Banlieues der grossen Städte, quasi-revolutionäre Umtriebe der ursprünglich ziemlich friedlichen «gilets jaunes», welche von Krawallmachern, militant antisemitischen Muslimen, Chaoten und Extremisten unterwandert werden, ökonomische Schwierigkeiten, schlecht unterhaltene Wasserwege und ein Staatschef, der an Rückhalt bei seiner Wählerschaft verloren hat.

Weiterlesen

Facebook
Twitter